Kuchen

Maikuchen 960 720 admin1972

Maikuchen

Maikuchen

Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 45 Min.
Gesamt 55 Min.

Zutaten
  

  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 250 g Dinkelmehl
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 200 g BIO Rohzucker
  • 1 Kleines Glas Apfelmus
  • 1 Bio Weinstein Backpulver
  • 150 g BIO Kokosöl
  • 1 Vanille

Anleitungen
 

  • Guten Morgen meine Lieben. Bevor es zur Weinmeile geht, habe ich noch schnell einen leckeren Maikuchen gebacken. Und nach langer Zeit folgt für euch mal wieder eine Rezept. Der Teig sollte beim Kneten schön geschmeidig werden. Fettet eine Runde Backform ein, und mit Maisgries einmal durchschwenken. Dann klebt auch nichts mehr an. Das ganze Backen bei 170 Grad, ca. 35 Min. Schaut aber lieber nochmal nach. Ich backe den Mürbeteig - ähnlichen Boden einen Abend vorher, mach nur den Backofen aus- und lass ihn über Nacht sanft abkühlen. Auf diesem Boden weicht so schnell nichts durch! Obendrauf: Hafermilch aufkochen- mit Puddingpulver Vanille- plus BIO Rohzucker und extra Vanille dazu geben. Ein Päckchen Agar Agar mitkochen, gut und ständig mit dem Schneebesen rühren. Wenn es abkühlt- einen Kokosjoghurt ca.1/2 Becher unterrühren , und alles auf den abgekühlten Teig geben. Etwas härten lassen. Topping: Frische Erdbeeren. Da ich aus dem Garten noch nicht genug reife zur Verfügung hatte, habe ich noch Rhabarber mit BIO Rohzucker und Vanille gekocht- abgesiebt, und mit darüber dekoriert. Ein paar Gänseblümchen runden den Anblick ab. Nun wünsche ich Euch schöne Pfingsten- bleibt gesund und neugierig! PS: Das Rezept habe ich nicht aufs Gramm genau beschrieben, denn ich backe / koche immmer frei Schnauze und aus dem Ärmel heraus.
Sommersonntagskuchen 1024 737 admin1972

Sommersonntagskuchen

Sommersonntagskuchen

Zutaten
  

  • 3 BIO Dinkelmehl
  • 1 BIO Maismehl
  • 1 BIO Kichererbsenmehl
  • 1 BIO Fairtrade Rohzucker
  • 1 BIO Kokosöl (geschmolzen oder kurz davor)
  • BIO Haferdrink ungesüsst, soviel wie nötig
  • 1 BIO Weinstein Backpulver
  • 1 BIO Fairtrade Kakaopulver
  • 1 BIO Vanille
  • 1 Schlagfix Sahne (Vegan)
  • 1 BIO Fairtrade Bitter Schoggitafel
  • 2 Handvoll Pflaumen
  • 1 Glas Konfitüre (mit Agar Agar), oder Pflaumenmus

Anleitungen
 

  • Heute ist wieder so ein wundervoller Sommertag, die Früchte wachsen, und meine Omi bekommt immer am Sonntag ein Stück Kuchen- den ich ihr bringe. Der Transport auf meinem Fahrrad hat sich heute ziemlich schwierig gestaltet, denn dieser fluffige & cremige Kuchen kam dann doch eher als Kompott bei ihr an- sie freut sich trotzdem, und hat gleich genascht. Omis Urteil: „Ohhhh der ist aber lecker!“, erfreut mich immer wieder. Das Rezept habe ich extra für euch wieder mitgeschrieben, mit den Mengenangaben müsst ihr es nicht so genau nehmen, da er auch gelingt, wenn ihr es „aus dem Ärmel“ schüttelt. Ab mit den trockenen Zutaten in eine grosse Schüssel, und rührt diese schon einmal mit einem Schneebesen gut durch. Dann folgt das Kokosöl, und unter Rühren gebt den Haferdrink dazu, solange, bis der Teig sich gut rühren lässt, dazu reicht der Schneebesen. Der Teig sollte nicht verlaufen, aber auch nicht zu fest sein, eher wie ein Yoghurt von der Konsistenz. 2/3 des Teiges verstreicht ihr schön gleichmässig in eurer runden Backform, die ihr zuvor eingefettet (mit etwas Kokosöl), und mit Maisgries oder Semmelbrösel ausgeschwenkt habt. Dann klebt auch nichts an. Den restlichen Teig verrührt ihr mit Kakaopulver, meist braucht ihr dann noch etwas extra Haferdrink, denn Kakao bindet. Die zweite Schicht schön darüber, nun ist er schon mal zweifarbig. Dann die Pflaumen, schön entkernt in kleinere Stücke schneiden, und auf den Teig geben, sie sinken beim Backen leicht ein. Und nun in den Backofen, vorheizen ist unnötig, stellt den Herd auf 180 Grad, ganz normale Ober- und Unterhitze – und er sollte ca. 40 Min. backen. Nun reibt ihr die Tafel Schokolade schön fein. Sobald der Teig fertig gebacken ist, streut auf den noch warmen Kuchen die Schoggi, sie verschmilzt so herrlich gleichmässig. Die Konfitüre streicht am besten mit einer Gabel direkt mit auf die Schokoglasur, einfach gleichmässig dick auf den Kuchen. Nun könnt ihr ihn aus dem Korsett befreien, die aufgeschlagene Schlagfix Sahne kommt ebenso darauf- und das, was herunterläuft- an den Seiten, verstreicht ihr am besten mit einem Spatel bis alles abgedeckt ist. Nun gehts ans dekorieren. Erst die Schokokrümelchen. Ansonsten: nehmt, was wächst. Aber klaut den armen Bienchen nicht mehr als ihr braucht 😉 . Ich hatte wirklich schon ein schlechtes Gewissen, obwohl mein Garten kunterbunt blüht. Bei mir sind folgende Dekostücke drauf: Wegwarte, Borretsch, Ringelblume, Lavendel, Rosenblüten, Minze & Brombeeren. VOILA ! Fertig…und ganz doll: HMMMMM Aber glaubt mir – er ist untransportierbar, und frisch am allerbesten. Von den Kosten her schlägt er mit ca. 17 Euro zu Buche. Eine Ausgabe die sich lohnt, denn eure Gäste werden euch für diesen Kuchen extra einmal mehr lieben! 100% rein pflanzlich – Vegan. So, und nun raus in die Sonne, die Tomaten wollen noch gegossen und beerntet werden, die Tiere sind zu versorgen, und mein Seelchen will noch ein wenig baumeln. Natürlich mit meinem süssen Sommersonntagskuchen auf dem Tisch. Bleibt gesund – bis bald, mit neuen Ideen und Inspirationen aus der Hexenküche Wer am Ball bleiben möchte: abonniert einfach diesen Blog- automatisch bekommt ihr meine News.