Paprikapfanne

Paprikapfanne

Paprikapfanne 720 960 admin1972

Paprikapfanne

Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 20 Min.

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 2 Möhren
  • 1 Paprikaschote
  • 5 Kartoffeln
  • 1 pinch Paprikapulver
  • 1 pinch Kurkuma
  • 1 pinch Pfeffer
  • 1 pinch Kümmel

Anleitungen
 

  • Ungarischer Veganer Gulasch / Paprikapfanne Was macht man wenn man in einem anderen Land ist? Richtig, landestypische Gewürze ausprobieren. Und wenn sie lecker und inspirierend sind, dürfen die unbedingt mit nach Hause. Letzte Woche hatten wir ein paar freie Tage und sind kurzerhand nach Ungarn gedüst. Ein herrliches Land…hatte fast vergessen wie schön es dort ist. Man kennt ja den berühmten Ungarischen Gulasch, aber da in meiner Küche ausschliesslich 100% pflanzlich zubereitet wird, habe ich was wahnsinnig leckeres kreiert…und eben dieses Rezept möchte ich gern mit euch teilen. Das schnippelt ihr alles klein. Schichtet es in der Pfanne der Reihe nach so auf wie ich es aufgezählt habe. Lasst es gut dünsten in einem feinen erhitzbaren Öl. Aber nicht zu viel Öl. Vorher habt ihr Kartoffeln gekocht und Couscous fertig. (Grobe Polenta geht auch) Wenn es in der Pfanne – mit Deckel- schön dampft, dann gebt ihr Ungarische Paprikapaste dazu. Heute hatte ich die Milde, da die Ungarische Paprika schon eine super Eigenschärfe hatte. Diese Paste gibt es auch hier…in mehreren Schärfegraden. Da Salz schon drin ist, braucht ihr kein weiteres Salz. Dazu ordentlich Paprikapulver, Kurkuma, Pfeffer und ein wenig Kümmel. Dann schnippelt ihr 5 mittlere gekochte Kartoffeln ( immer mit Schale) dazu, zwei volle Esslöffel mit Couscous…und einen ordentlichen Schwapp Zitronensaft. Rührt es gut unter…macht den Herd aus und lasst es noch 10min. durchziehen. Deckel lasst ihr drauf. Jennys Version ungarischer Pfannenpaprika.. Schmeckt warm und kalt..und das gibt es morgen zum Picknick zur Kräuterwanderung…yeah Reichliches Essen für 2…in ca. 20min. fertig..und Kostet ca. 4.50 Euro. Je nachdem, wieviel aus dem eigenen Garten kommt. Kleiner Tip: Kartoffeln z.B. koche ich immer mal vor. So spart man Zeit und Energie. Auch wenn der kleine Hunger kommt- so ein Kartöffelchen geht immer. Viel Spass beim kulinarischen Trip nach Ungarn.